Zum Hauptinhalt springen

XXL Cats and Dogs

Neue Zahlen belegen, dass rund die Hälfte aller Hunde und Katzen in den USA übergewichtig sind. Es mangelt ihnen an Bewegung und gesundem Essen. Wie das Herrchen, so der Hund?

Die Zahlen lassen keine Zweifel offen: US-Haustiere müssen abnehmen. Denn 53 Prozent der amerikanischen Hunde und 55 Prozent der Katzen sind übergewichtig. Dies entspricht rund 88 Millionen Tieren. Präsentiert wurden die Zahlen von der Association for Pet Obesity Prevention (APOP).

Bedenklich sei dabei vor allem, dass ein Grossteil der Tierhalter sich «keines Übergewichtes» bewusst sei, schreibt APOP-Gründer und Veterinär Ernie Ward in einer Pressemitteilung. «Dicke Haustiere sind zur Normalität geworden.» Dies ist ein gefährlicher Trend, denn die Fettleibigkeit kann bei Tieren Krankheiten wie Diabetes oder Nierenerkrankungen auslösen und die Lebenserwartung senken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.