Zum Hauptinhalt springen

«Wir haben die zweithöchste Gefahrenstufe ausgegeben»

Prognosen sagen einen heftigen Sturm für die kommenden Tage vorher. Meteorologe Ludwig Zgraggen warnt vor «Sabine». Die Swiss hat bereits reagiert.

Thomas Speich, Hanna Fröhlich
Naturgefahrensituation: Die roten Bereich stellen eine grosse Gefahr dar. Quelle: Meteo Schweiz
Naturgefahrensituation: Die roten Bereich stellen eine grosse Gefahr dar. Quelle: Meteo Schweiz

Der aufziehende Wintersturm «Sabine» wird den Luftverkehr durcheinander wirbeln. Bereits für Sonntag hat die Swiss bis auf drei Verbindungen alle ihre Flüge von und nach London annulliert, denn der Sturm soll Grossbritannien am Sonntag besonders heftig treffen.

Ebenfalls schon abgesagt ist der Flug von Zürich nach Dublin und zurück. Wie ein Swiss-Sprecher gegenüber der «SonntagsZeitung» sagt, könnten weitere Verbindungen etwa nach Norddeutschland und in die Benelux-Länder hinzukommen. Grundsätzlich warnt die Airline ihre Kunden vor «Beeinträchtigungen des Flugplans» im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag bis mindestens Dienstagvormittag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen