Zum Hauptinhalt springen

Verheerende Erdrutsche in Bolivien

Nach starken Regenfällen haben Erdrutsche in La Paz schwere Zerstörungen angerichtet: Nun haben mehr als 5000 Menschen kein Dach mehr über dem Kopf.

Die Behörden sprachen am Montag (Ortszeit) von dem «grössten geologischen Desaster» in der Geschichte der Metropole. Den Angaben zufolge wurden durch die Erdrutsche am Wochenende 400 Häuser dem Erdboden gleich gemacht, 400 weitere wurden demnach beschädigt. Da die Einwohner der betroffenen Region vor dem Unglück in Sicherheit gebracht werden konnten, gab es keine Todesopfer.

AFP/raa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch