Zum Hauptinhalt springen

Überschlag nach Sekundenschlaf – alle fünf Insassen unverletzt

Auf der A 2 bei Arisdorf BL überschlug sich ein Auto mehrmals, krachte in einen Baum und blieb auf dem Dach liegen. Die fünf Insassen des Wagens hatten unglaublich viel Glück.

Nach einem Sekundenschlaf des Fahrers auf der A 2 stürzte das Auto bei Arisdorf ein steiles Bord hinunter und überschlug sich mehrere Male.
Nach einem Sekundenschlaf des Fahrers auf der A 2 stürzte das Auto bei Arisdorf ein steiles Bord hinunter und überschlug sich mehrere Male.
Polizei BL
Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen mittels eines Krans geborgen werden.
Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen mittels eines Krans geborgen werden.
Polizei BL
Auf dem betroffenen Autobahnabschnitt kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
Auf dem betroffenen Autobahnabschnitt kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
Polizei BL
1 / 4

Bei einem Unfall auf der Autobahn A 2 bei Arisdorf am Montagmorgen leistete der Schutzengel Schwerstarbeit. Ereignet hatte sich der Unfall gegen 9.45 Uhr: Ein 73-jähriger Autolenker fuhr auf der Autobahn A 2 in Richtung Basel. Gemäss eigenen Angaben hatte er einen Sekundenschlaf, wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilte. Das Auto geriet auf die Leitplanke am rechten Fahrbahnrand und durchschlug danach einen Wildschutzzaun.

Das Fahrzeug stürzte darauf ein steiles Bord hinunter und überschlug sich mehrere Male. Das Auto kollidierte nach rund 70 Metern mit einem Baum und blieb in unwegsamem Gelände auf dem Dach liegen, wie Polizeibilder zeigen.

Eine Person leicht verletzt

Die fünf Insassen des Autos hatten viel Glück und konnten sich aus eigener Kraft aus dem Wrack befreien. Nur eine Person erlitt leichte Verletzungen, die anderen kamen mit dem Schrecken davon. Die leicht verletzte Person konnte das Spital bereits wieder verlassen.

Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug vor dem weiteren Abrutschen. Anschliessend musste das Auto mit einem Kran geborgen werden. Auf dem betroffenen Autobahnabschnitt kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

SDA/amu/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch