Turbine verliert während Fluges ihre Verschalung

Auf einem Flug von San Francisco nach Honolulu fallen plötzlich Teile eines Triebwerks ab. Ein Google-Ingenieur nimmt es gelassen und kommentiert über Twitter.

Die Schreckensmomente auf dem Flug von San Francisco nach Honolulu hielt ein Passagier fest. (Video: Twitter)

Auf dem Flug 1175 von San Francisco nach Honolulu kündigte der Pilot eine Notlandung wegen eines technischen Vorfalls an. Passagier Erik Haddad hatte das Problem direkt vor seinen Augen und hielt die Kamera drauf: Zu sehen ist das Flugzeugtriebwerk, dessen Verschalung abgefallen war. «Das sieht nicht gut aus, simpel und einfach», schreibt der Google-Ingenieur dazu in einem englischen Wortspiel.

In einem nächsten Tweet hält er die Karte mit den Sicherheitsanweisungen ins Bild: «Davon steht aber nichts in der Anleitung», scherzt er weiter.

Als die beschädigte Boeing 777 in Honolulu landet und von der Feuerwehr in Empfang genommen wird, meldet sich der Scherzkeks nochmals mit einem entspannten «Aloha!».

Andere Passagiere konnten über den Horror-Flug weniger lachen. «Ich bekomme Stress-Kopfschmerzen, wenn ich das Video nur schon sehe», schreibt eine Twitterin. Eine andere schreibt: «Das war der furchteinflössendste Flug meines Lebens!»

Erik Haddads amüsante Tweets wurden mehrfach retweetet und kommentiert. Doug Harrington postet ein Bild mit einem beschädigten Triebwerk darunter und schreibt: «Das war auf einem Flug von Phoenix nach San Francisco. Passiert öfter, als du denkst.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt