Zum Hauptinhalt springen

«Toilettenhäuschen wirbelten durch die Luft»

Zerstörte Festzelte, umgestürzte Bäume, fliegende Toi-Toi-WCs: TA-Reporter Reto Wissmann ist auf dem Turnfest-Gelände in Biel und berichtet, was das heftige Gewitter dort anrichtete.

Zum zweiten Mal innert einer Woche wurde das Turnfestgelände in Biel verwüstet.
Zum zweiten Mal innert einer Woche wurde das Turnfestgelände in Biel verwüstet.
Enrique Munoz Garcia
Gegen 18 Uhr fegte ein Sturm mit Windgeschwindigkeiten von teilweise über 120 km/h über das Gelände.
Gegen 18 Uhr fegte ein Sturm mit Windgeschwindigkeiten von teilweise über 120 km/h über das Gelände.
Arthur Sieber, Newspictures
Nach dem Unwetter ging es direkt ans Aufräumen.
Nach dem Unwetter ging es direkt ans Aufräumen.
Keystone
1 / 18

«Innert Minuten» sei der Himmel über Biel heute kurz nach 18 Uhr schwarz geworden, berichtet der TA-Reporter Reto Wissmann, danach sei das grosse Unwetter losgebrochen.

Wissmann befindet sich derzeit auf dem Gelände des eidgenössischen Turnfests, das von dem schweren Gewitter verwüstet wurde. Ganze Festzelte flogen durch die Luft, 39 Menschen wurden verletzt, sechs von ihnen schwer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.