Swiss-Passagiere fliegen fünf Stunden im Kreis

Ein Flugzeug der Swiss hat den Flug nach New York abgebrochen. Der Grund war eine technische Unregelmässigkeit. LX18 ist mittlerweile wieder in Zürich gelandet.

Auf die Passagiere wartet ein Hotelzimmer: Swiss-Flug LX18 ist wieder in Zürich. (31. März 2018) Bild: Twitter

Ein Airbus A330 der Swiss hat seine Reise nach New York am Freitagabend kurz nach dem Start in Zürich wegen eines Triebwerk-Problems abbrechen müssen. Vor der Landung musste die Maschine mit 232 Personen an Board über fünf Stunden in der Luft Triebstoff verbrennen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt