Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Spaziergänger hörten meine Schreie»

Am Sonntag war der 19-jährige Student Mark Doose beim Skifahren spurlos verschwunden. Erst 48 Stunden später fand ihn die Rettungsmannschaft etwa 100 Meter neben der Lavanchy-Piste in Les Diablerets.
Der junge Mann hatte abseits der Skipiste einen Ski verloren und war in ein zugefrorenes Bachbett gestürzt: Der Bach Le Torrent in der Nähe der Unfallstelle. (4. Februar 2015)
Zwei Nächte harrte der junge Mann aus, er baute sich Schneehöhlen, um wenige Stunden zu schlafen: Das Skigebiet Les Diablerets. (4. Februar 2015)
1 / 5
250 Meter von dieser Route in Les Diablerets entfernt wurde Mark Doose gefunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin