Zum Hauptinhalt springen

Skifahrer löst im Gebiet Hoch-Ybrig eine Lawine aus

Ausgelöst wurde sie ausserhalb der markierten Pisten. 30 Personen suchten nach Verschütteten. Verletzt wurde niemand.

Die Lawine am Spirstock in der Region Hoch-Ybrig ging um die Mittagszeit nieder.
Die Lawine am Spirstock in der Region Hoch-Ybrig ging um die Mittagszeit nieder.
Kantonspolizei Schwyz
Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen auch Helikopter der Rega im Einsatz.
Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen auch Helikopter der Rega im Einsatz.
Kantonspolizei Schwyz
1 / 2

Am Spirstock in der Region Hoch-Ybrig hat ein Skifahrer am Dienstag eine Lawine ausgelöst, ausserhalb der markierten Pisten. Verletzt wurde dabei niemand, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Die Lawine ging um die Mittagszeit nieder. Die Rettungskolonnen Einsiedeln und Muotathal suchten mit 30 Personen und sechs Hunden nach möglicherweise Verschütteten. Auch Rega-Helikopter, Angehörige der Kantonspolizeien Schwyz und Zürich sowie der Rettungsdienst Einsiedeln wurden beigezogen. Die Suche wurde um 15.30 Uhr eingestellt.

Der Skifahrer, der die Lawine ausgelöst hat, ist der Polizei bekannt, wie ein Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA ausführte. Strafrechtlich relevantes Verhalten liege nicht vor. Geklärt werden müsse aber, ob dem Mann die Kosten oder ein Teil der Kosten für die Suchaktion überbunden werden.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch