Schwer bewaffnete Polizisten stürmen Haus in Basel

Die Kantonspolizei Basel-Stadt ist am späten Donnerstagabend mit einem Grossaufgebot ausgerückt. Sie hat einen Mann festgenommen.

Auf Verlangen der Staatswanwaltschaft: Basler Polizei stürmt ein Haus. (Video: Leserreporter)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Schwer bewaffnete Polizisten der Basler Kantonspolizei rückten am späten Donnerstagabend aus. Wie ein Leserreporter gegenüber Bernerzeitung.ch/Newsnet schilderte, waren ungefähr 15 Beamte in Montur und in Zivil im Einsatz. «Die Polizei ist mit einer Spezialeinheit erschienen und hat das Haus gestürmt. Dabei hat sie einen jüngeren Mann mit Bart festgenommen.»

Eine Beobachterin sagt zu Bernerzeitung.ch/Newsnet, erst seien etwa fünf normale Polizisten vor dem Haus aufgetaucht. Die seien nach einer Viertelstunde wieder abgezogen. Gegen halb elf Uhr seien schwer bewaffnete und maskierte Polizisten zur Aktion hinzugestossen.

Bisher nicht aufgefallen

Der Einsatz im Haus dauerte gemäss Nachbarn Stunden. «Er ging gegen Mitternacht los. Das war richtig laut. Ich ging ins Treppenhaus um nachzusehen, wurde aber von der Polizei zurückgewiesen. Das sah aus wie ein Sondereinsatzkommando, die kamen mit Schilden. Die Polizei war bis nach zwei Uhr morgens noch im Haus.», sagt ein Nachbar.

Der Verhaftete ist im Haus ein unbeschriebenes Blatt. Gemäss Informationen von «20 Minuten» handelt es sich um den 21-jährigen V.R. Er soll gemäss Nachbarn südamerikanischer Abstammung sein. Ein Augenzeuge beschreibt den Verhafteten als eher ungepflegt. Er sei noch nicht lange an der Adresse wohnhaft und bisher nicht aufgefallen.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte den Einsatz, wollte aber keine näheren Angaben über die Aktion machen. Der Einsatz sei aber auf Verlangen der Staatsanwaltschaft erfolgt, liess die Behörde verlauten. (fal)

Erstellt: 22.12.2017, 15:18 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit zum Schlucken boomt

Beruf + Berufung «9 to 9» statt «9 to 5»

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...