Vergewaltiger müssen über 9 Jahre in Haft

Drei Beteiligte der Gruppenvergewaltigung in Rimini müssen hinter Gitter. Die Tat löste in Italien eine Welle ausländerfeindlicher Angriffe aus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein halbes Jahr nach einer aufsehenerregenden Doppelvergewaltigung im italienischen Urlaubsort Rimini sind drei Beteiligte zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Die Minderjährigen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren bekamen vor dem Jugendgericht in Bologna eine Strafe von neun Jahren und acht Monaten.

Dies berichteten italienische Nachrichtenagenturen am Donnerstag. Der Anwalt zweier verurteilter Brüder kündigte Berufung an, da die Strafe seiner Ansicht zu hoch ist. Die Jugendlichen hätten Reue gezeigt.

16 Jahre Haft für Haupttäter

Die Teenager hatten im August ein polnisches Paar angegriffen und die Frau vergewaltigt. Später vergewaltigten sie auch eine Transgender-Prostituierte aus Peru.

Der 20 Jahre alte Haupttäter war zuvor schon zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Alle Verurteilten stammen aus dem Ausland. Berichte über die Taten hatten in der italienischen Öffentlichkeit ausländerfeindliche Ressentiments geschürt.

Erst am vergangenen Wochenende hatte ein Italiener aus rassistischen Gründen in der Stadt Macerata auf mehrere Afrikaner geschossen. Grund soll der Tod einer 18-Jährigen gewesen sein, die zerstückelt in zwei Koffern gefunden worden war. Zunächst wurde einem Nigerianer der Mord angelastet, der Vorwurf wurde mittlerweile allerdings fallengelassen. (sep/sda)

Erstellt: 09.02.2018, 10:01 Uhr

Artikel zum Thema

Vergewaltigung in Rimini: Vater erkennt Söhne auf Video

In Rimini sitzen nach der Gruppenvergewaltigung einer polnischen Touristin vier Verdächtige in Haft. Drei von ihnen sind minderjährig. Mehr...

Gruppenvergewaltigung in Rimini – zwei Jugendliche stellen sich

Eine polnische Touristin war am Strand von Rimini von vier Männern vergewaltigt worden. Nun sitzen zwei Verdächtige in Haft. Mehr...

Gruppe vergewaltigt Frau am Strand von Rimini

Am Ferienstrand hat sich am Wochenende eine «brutale und bestialische» Attacke ereignet. Die Polizei sucht nach vier Männern. Mehr...

Blogs

Bern & so Glück und Kreide

Foodblog Grossvaters Gamspfeffer!

Die Welt in Bildern

Eiskalter Senkrechtstart: Der Extrembergsteiger und Mammut Athlet Dani Arnold eröffnet im Februar 2018 eine neue Eiskletter-Route in den weltbekannten kanadischen Helmcken Falls in British Columbia.
(Bild: Thomas Senf) Mehr...