Zum Hauptinhalt springen

Postauto-Chauffeur bricht am Steuer zusammen

Nur dank dem Eingreifen von zwei Buspassagieren konnte Schlimmeres verhindert werden: Sie bemerkten sofort, dass mit dem Fahrer etwas nicht stimmte.

Aufstieg auf den Bözberg: Ein Postauto unterwegs auf der Strecke Brugg-Frick. (Bild: bus-ab-brugg.ch)
Aufstieg auf den Bözberg: Ein Postauto unterwegs auf der Strecke Brugg-Frick. (Bild: bus-ab-brugg.ch)

Grosses Glück hatten am Samstag die sieben Passagiere eines Postautos auf dem Bözberg. Während der Fahrt brach der Chauffeur am Steuer zusammen. Dank dem beherzten Eingreifen von zwei Passagieren konnte der Bus gestoppt werden.

Laut Polizeiangaben war der Chauffeur mit seinem Postauto vom Bözberg in Richtung Bözen unterwegs. Kurz vor einer Haltestelle geriet das Fahrzeug nach rechts und kollidierte mit dem Seitenspiegel an einem Signal. Dabei ging die Seitenscheibe des Fahrzeuges in Brüche.

Die Passagiere bemerkten sofort, dass der Chauffeur hinter dem Lenkrad zusammengebrochen war. Einer der Passagiere übernahm das Steuer, der andere schaffte es, den Wagen zum Stillstand zu bringen. Der Chauffeur wurde nach dem Vorfall mit der Ambulanz ins Spital überführt. Von den sieben Passagieren wurde niemand verletzt.

SDA/ldc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch