Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Polizist nach Nervengift-Attacke aus Koma erwacht

«Die Angelegenheit wird als schwerwiegender Zwischenfall behandelt, der versuchten Mord durch Verabreichung eines Nervengifts beinhaltet», sagte der Anti-Terrorismus-Chef der Polizei, Mark Rowley, neben Chief Medical Officer Sally Davies am Mittwoch in London. (7. März 2018)
Der britische Aussenminister Boris Johnson sprach von einem «beunruhigenden» Vorfall.
Der bulgarische Schriftsteller und Dissident Georgi Markow starb im September 1978, vier Tage nachdem er mit einem mit Gift präparierten Schirmin in die rechte Wade gestochen wurde. Der als «Regenschirmattentat» bekannt gewordene Anschlag geschah, als Markow auf der Waterloo Bridge in London auf den Bus wartete. (Undatiertes Archivbild)
1 / 18

Seltenes Nervengift kam zum Einsatz

Mysteriöser Fall, kontroverse Theorien

Methode des russischen Geheimdienstes

Putins Art der Einschüchterung

Nowaja Gaseta: In der russischen Tradition

SDA/sep