Zum Hauptinhalt springen

Passant entdeckt Leiche einer 20-Jährigen

Leichenfund in der Rhone: Die Polizei vermutet, dass es sich um einen Unfall oder Suizid handelt.

Die junge Frau konnte bislang nicht identifiziert werden: Die Polizei ermittelt bei der Fundstelle. (12.März 2016)
Die junge Frau konnte bislang nicht identifiziert werden: Die Polizei ermittelt bei der Fundstelle. (12.März 2016)
Leserreporter 20minutes

In Genf ist am Samstagmorgen die Leiche einer jungen Frau aus der Rhone geborgen worden. Die Polizei geht von einem Unfall oder Suizid aus. Entdeckt hatte die Leiche gegen 8 Uhr ein Passant. Die rund 20-Jährige wurde bis Mittag nicht identifiziert.

Die Rettungskräfte bargen die Frau bei einer Brücke, wie Polizeisprecher Jean-Philippe Brandt eine Information des Onlineportals «20 minutes» bestätigte. Nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei handelt es sich bei dem Opfer um die erste Ertrunkene seit Anfangs Jahr.

SDA/kat

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch