Zum Hauptinhalt springen

Nocks zweiter Streich im Engadin

Startklar: Der Hochseilartist Freddy Nock vor dem Start auf dem Tragseil der Bergstation der 3303 Meter hohen Corvatschbahn. (24. August 2011)
Dieses Mal ging es talwärts bis zur Mittelstation.
Es ist sein vierter Weltrekord innert vier Tagen.
1 / 5

Die Wiege der Nockschen Seilläufe

SDA/jak