Zum Hauptinhalt springen

Neun Bergsteiger sterben bei Lawinenunglück im Himalaja

Zwei Helfer stützen einen Verletzten beim Basiscamp des Mount Manaslu. (23. September 2012)
Kamen mit Verletzungen und dem Schrecken davon: Überlebende des Unglücks werden vom Basecamp ausgeflogen. (23. September 2012)
Wegen seiner steilen Hänge und des schwierigen Wetters als Todesberg bekannt: Gebetsfahnen flattern im Wind im rund 5000 Meter hoch gelegenen Basislager des Manaslu (8156m) in Nepal mit dem Manaslu-Ostgipfel im Hintergrund. (Archivbild)
1 / 5

Schweizer Expedition nicht betroffen

dapd/kpn