Zum Hauptinhalt springen

Megaformation der Kampfjets als Höhepunkt – ein Pilot im Spital

In Emmen wurde gestern vor 45'000 Aviatik-Fans ein grosses Flugspektakel geboten. Der neue Airbus A330-300 und ein Kampfjetgeschwader waren die Highlights.

Swiss-A330 und Patrouille Suisse donnern über Emmen. (Video: Christoph Landolt)
Swiss-A330 und Patrouille Suisse donnern über Emmen. (Video: Christoph Landolt)
Keystone
Der A330 der Swiss und die Kampfjets der Patrouille Suisse.
Der A330 der Swiss und die Kampfjets der Patrouille Suisse.
Keystone
Perfekten Formationsflug zeigte das PC-7-Team der Schweizer Luftwaffe.
Perfekten Formationsflug zeigte das PC-7-Team der Schweizer Luftwaffe.
Keystone
1 / 8

Am Wochenende sind gegen 45'000 Aviatikfans nach Emmen LU gepilgert. Sie liessen sich ihre Freude an der Luftfahrt vom nasskalten Wetter nicht nehmen und verfolgten am Samstag die spektakuläre Flugshow. Dabei kam es zu einem Zwischenfall: Ein Pilot verletzte sich bei einer harten Landung.

Die beiden Piloten des Flugzeug-Typs Long EZ seien nach der harten Landung auf dem Flugplatz in Emmen geborgen worden, sagte eine Sprecherin des Organisationskomitees. Einer der beiden musste zur Überwachung ins Spital gebracht werden. Das Flugzeug wurde bei der Landung beschädigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.