Zum Hauptinhalt springen

Marihuana bis zum Umfallen

In den USA hat die Polizei bei einer Verkehrskontrolle 35 Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Zwei Männer waren mit einem Mietwagen auf einem Highway im US-Bundesstaat Indiana unterwegs. Plötzlich wurde die Polizei auf das Auto aufmerksam. Als sie den Wagen verfolgte, konnte der Fahrer des Autos die Spur nicht halten. Grund genug für die Beamten, den Wagen anzuhalten. Was sie dann entdeckten, damit hatten sie wohl nicht gerechnet: einen Kofferraum voller Marihuana, insgesamt etwa 35 Kilogramm im Wert von rund 250'000 Dollar.

Ein Sergeant der Indiana State Police veröffentlichte zwei Fotos des gefüllten Kofferraums auf Twitter und schrieb dazu: «Die 4/20-Party ist wohl nun abgesagt.» «4/20» ist ein Codewort für regelmässigen Cannabis-Konsum - in Anlehnung an die Zahlenkombination wird um 16.20 Uhr (4.20 pm) Cannabis geraucht oder am 20.4. die eine oder andere Party gefeiert.

Wie die Polizei weiter bekannt gab, befänden sich die beiden Männer im Alter von 51 und 42 Jahren in Haft, sie müssten sich wegen Drogenbesitzes vor Gericht verantworten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch