Marc Sways Bruder stürzt in Baugrube und stirbt

Laut einem Bericht ist der jüngere Bruder des Schweizer Musikers bei einem Unfall ums Leben gekommen.
Der jüngere Bruder des Schweizer Musikers Marc Sway ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Foto: Raisa Durandi

Der jüngere Bruder des Schweizer Musikers Marc Sway ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Foto: Raisa Durandi

Am 30. September entdeckte die Kantonspolizei Zürich in einer Baustelle beim Bahnhof Glattbrugg ZH eine leblose Person. Wie es nun gemäss «SonntagsBlick» heisst, handelte es sich bei dem Toten um den jüngeren Bruder des Schweizer Musikers Marc Sway.

Der 24-jährige Daniel war acht Meter in die Tiefe gestürzt. Sway sagt, dass sowohl ein Verbrechen als auch ein Suizid ausgeschlossen werden können. «Die Baustelle ist kein Ort, wo sich ein Mensch absichtlich das Leben nimmt.» Man gehe von einem tragischen Unfall aus. «Daniel ging abends aus dem Haus und kehrte einfach nicht mehr heim.» Er könne es immer noch nicht glauben. «Mein Herz ist gebrochen.»

roy

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt