Mann tötet Freundin und stellt sich der Polizei

In Yverdon-les-Bains ist es zu einem Familiendrama gekommen. Das Opfer, eine 31-jährige Schweizerin, hatte drei Kinder.

Zum Tötungsdelikt kam es in der gemeinsamen Wohnung in Yverdon-les-Bains. Bild: Google

Ein 28-jähriger Schweizer aus Yverdon-les-Bains VD hat am Freitagmorgen der Polizei gestanden, seine Freundin umgebracht zu haben. In der gemeinsamen Wohnung stiessen die Einsatzkräfte auf die Leiche der Frau. Die genauen Umstände der Tat sind nicht bekannt.

Der Mann habe sich um 9 Uhr morgens der Polizei gestellt, teilte die Kantonspolizei Waadt am Freitagabend mit. Beim mutmasslichen Opfer handelt es sich demnach um eine 31-jährige Schweizerin.

Kinder werden betreut

Die Beamten hätten sofort Massnahmen zur Betreuung der drei Kinder der Frau getroffen. Die Wohnung wurde versiegelt.

Die Polizei wollte auf Anfrage keine weiteren Angaben zum Tathergang und zur Tatwaffe machen. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung. Die Ermittlungen werden von Spezialisten der Polizei und der Spurensicherung in Zusammenarbeit mit dem Universitätszentrum für Rechtsmedizin der Romandie durchgeführt.

oli/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt