Mann tötet Freundin und nimmt sich das Leben

Im Kanton St. Gallen wurden zwei Personen tot aufgefunden. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt mit anschliessendem Suizid aus.

In Au SG hat ein 63-Jähriger nach ersten Erkenntnissen zuerst seine Partnerin und dann sich selber getötet. Symbolbild: Kapo SG

In Au SG hat ein 63-Jähriger nach ersten Erkenntnissen zuerst seine Partnerin und dann sich selber getötet. Symbolbild: Kapo SG

In Au im Kanton St. Gallen ist am Donnerstagmorgen eine 49-jährige Frau in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden worden. Der mutmassliche Täter und Partner der Frau, ein 63-jähriger Mann, hat sich nach ersten Erkenntnissen das Leben genommen.

Dies teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Freitag mit. Gemäss Mitteilung erhielt die Polizei kurz nach 5:30 Uhr Kenntnis von einer toten Person entlang der Bahnstrecke Heerbrugg-Au. Dabei handelt es sich um einen 63-jährigen Schweizer.

Als die Polizei den Wohnort des Verstorbenen aufsuchte, fand die Polizeipatrouille eine weitere tote Person. Diese hatte Stichverletzungen erlitten. Es handelt sich um 49-jährige Schweizerin.

Die Ermittlungsbehörden gehen von einem Tötungsdelikt mit anschliessender Selbsttötung aus. Die Umstände der Tat sind noch unklar und Gegenstand von Ermittlungen.

Die Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren eröffnet. Sie führt die Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Kantonspo

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt