Zum Hauptinhalt springen

«Er ist direkt vor meinen Augen gestorben»

Ein heftiger Streit hatte für einen 35-jährigen Mann aus der Gemeinde Vernier tödliche Konsequenzen.

In den frühen Abendstunden ist am Montag in Vernier GE ein Mann erschossen worden: Die Polizei untersucht den Tatort.
In den frühen Abendstunden ist am Montag in Vernier GE ein Mann erschossen worden: Die Polizei untersucht den Tatort.
20minutes/Leserreporter
Dem Mord ist laut Augenzeugen ein heftiger Streit vorausgegangen.
Dem Mord ist laut Augenzeugen ein heftiger Streit vorausgegangen.
20minutes/Leserreporter
Laut Anwohnern kannten Täter und Opfer einander.
Laut Anwohnern kannten Täter und Opfer einander.
20minutes/Leserreporter
1 / 5

Vor einer Bäckerei in Vernier GE ist am Montagabend ein 35-jähriger Mann erschossen worden. «Ich sass mit Freunden auf der Terrasse, als ich plötzlich Schüsse hörte», sagt ein Augenzeuge aus dem Quartier zu «20 minutes». «Da erblickte ich einen am Bauch verletzten Mann.» Diesem sei ein anderer Mann gefolgt: «Dieser streckte den Verletzten daraufhin mit mehreren Kopfschüssen nieder», so der Zeuge weiter. «Er ist direkt vor meinen Augen gestorben.»

Der Todesschütze konnte noch am Tatort verhaftet werden. Laut der Genfer Staatsanwaltschaft hatte es vor der Bluttat eine heftige Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern gegeben. Laut Anwohnern kannten Täter und Opfer einander – und hatten in der Vergangenheit schon mehrfach Streit.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch