Zum Hauptinhalt springen

Mann fällt in Solothurn in die Aare – Suche dauert an

Ein Unbekannter wird seit gestern Abend in Solothurn vermisst. Er hatte das Gleichgewicht verloren war in den Fluss gefallen. Eine intensive Suche blieb bisher erfolglos.

Suchaktion per Boot: Ein Unbekannter wird seit Sonntagabend vermisst.
Suchaktion per Boot: Ein Unbekannter wird seit Sonntagabend vermisst.
Leserreporter

Eine breite Mauer säumt die Aare beim Kreuzackerquai in Solothurn – diese bietet Spaziergängern einen idyllischen Sitzplatz direkt am Flussufer. Am Sonntagabend spielte sich dort ein Drama ab: Ein Mann verlor das Gleichgewicht und fiel von der Aaremauer direkt in den Fluss. Kurz darauf wurde dieser an der Wasseroberfläche nicht mehr gesehen.

Suche weiterhin im Gang

Umgehend wurde die Polizei alarmiert; Polizisten, Polizeiboote und ein Helikopter der Rega standen im Einsatz. «Trotz unverzüglich eingeleiteten Suchmassnahmen konnte der Mann bis zur Stunde nicht gefunden werden», heisst es bei der Kantonspolizei Solothurn. Auch am Montag ist das Suchtrupp im Einsatz.

Wieso genau der Mann den Halt verlor und in die Aare stürzte, ist derzeit noch ungeklärt. Auch die Idenität des Vermissten ist der Polizei nicht bekannt. Sie hofft deshalb auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Zwei Vermisste innert einer Woche

Bereits letzten Montag ereignete sich in der Berner Aare ein Unfall: In der Nähe des Bärengrabens sei ein Mann in Not geraten. Noch bis heute konnte der Mann nicht geborgen werden.

Die Suche per Helikopter.

Übernommen von 20 Minuten.

SDA/kko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch