Zum Hauptinhalt springen

Tochter belästigt – Vater im Thurgau mit Pistole bedroht

Ein Vater einer belästigten Teenagerin wurde in Kreuzlingen geschlagen und bedroht. Ein Polizist griff danach zur Waffe.

Die Kantonspolizei Thurgau musste am Freitag in Kreuzlingen ausrücken. Symbolbild: Keystone
Die Kantonspolizei Thurgau musste am Freitag in Kreuzlingen ausrücken. Symbolbild: Keystone

Der 59-jährige Vater einer 15-jährigen Jugendlichen ist am Freitag in Kreuzlingen geschlagen und mit einer Pistole bedroht worden, als er drei Männer zur Rede stellte, die zuvor seine Tochter belästigt haben sollen. Die mutmasslichen Täter konnten später von der Polizei festgenommen werden. Dabei kam es zu einer Schussabgabe eines Polizisten.

Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau von Sonntag griff der 25-jährige Verdächtige vor der Festnahme zur mitgeführten Pistole, worauf ein Polizist einen Schuss abgab. Es wurde niemand verletzt. Die Pistole wurde sichergestellt.

Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen untersucht die genauen Umstände und hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Gemäss Aussagen der jungen Frau wurde sie am Freitagabend gegen 19.45 Uhr beim Bärenplatz von drei Männern belästigt. Die 15-Jährige erkannte die mutmasslichen Täter im Beisein ihres Vaters kurz nach 22.30 Uhr beim Stadtbahnhof Kreuzlingen wieder.

Nach dem Angriff konnten ein 19-jähriger Algerier sowie zwei Albaner im Alter von 25 und 29 Jahren in der Nähe des Bahnhofes festgenommen werden. Die Polizei sucht Zeugen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch