Zum Hauptinhalt springen

Lotto-Jackpot bleibt unangetastet

Schon wieder nichts! Der Rekord-Jackpot von mittlerweile über 40 Millionen Franken wartet weiter auf einen Gewinner.

43,5 Millionen Franken werden vorerst nicht abgeholt: Lottoziehung in der Schweiz. (Archivbild)
43,5 Millionen Franken werden vorerst nicht abgeholt: Lottoziehung in der Schweiz. (Archivbild)
Keystone

Kein Lottospieler hat den schwindelerregend hohen Jackpot von 43,5 Millionen Franken geknackt: Auch in der 41. Ziehung des Schweizer Zahlenlottos am Mittwochabend blieben alle glücklos.

Die Gewinnzahlen lauteten 14, 20, 28, 29, 31, 41 und die Glückszahl 5. Wären sie richtig getippt worden, hätte der Gewinner den höchsten Lotto-Jackpot in der Schweizer Geschichte geknackt. Nun winkt bei der nächsten Ziehung am Samstag ein noch höherer Jackpot von 47,8 Millionen Franken.

47 Spieler mit 5 richtigen Zahlen

Wie die Lottogesellschaft Swisslos am Abend mitteilte, wurden an diesem Mittwoch in der Deutschschweiz rund 1,3 Millionen ausgefüllte Lottoscheine abgegeben. 47 Spieler gewannen mit 5 richtigen Gewinnzahlen und der korrekten Glückszahl immerhin rund 11'000 Franken.

Die beiden bislang höchsten Lottogewinne flossen in die Deutschschweiz: Im März 2010 räumte ein Glücklicher den Rekordgewinn von 35,8 Millionen Franken ab. Ende November vergangenen Jahres gewann ein Nordwestschweizer 34,5 Millionen.

Die Wahrscheinlichkeit, den Jackpot zu knacken, liegt etwa bei 1 zu 31,5 Millionen. Die sechs richtigen Zahlen zu tippen, gelingt mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 5,2 Millionen. Es fehlt dann noch die Glückszahl.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch