Zum Hauptinhalt springen

«Ich hoffe, ich werde mich danach noch an etwas erinnern»

Die Partygäste aus dem Ausland bereiten sich mit einem Grillabend auf die Street-Parade vor. Schutz und Rettung Zürich hat derweil in der Stadt zwei Duschen installiert, die für Abkühlung sorgen sollen.

Mit vereinten Kräften bauen die zehn Italiener ihr Zelt auf dem Campingplatz Wollishofen auf.
Mit vereinten Kräften bauen die zehn Italiener ihr Zelt auf dem Campingplatz Wollishofen auf.
Lucienne-Camille Vaudan
Simone, Daniele und Marco (v.l.n.r.) sind bereits zum zweiten Mal extra für die Street-Parade angereist. «Ich hoffe, ich werde mich danach noch an etwas erinnern», sagt Marco.
Simone, Daniele und Marco (v.l.n.r.) sind bereits zum zweiten Mal extra für die Street-Parade angereist. «Ich hoffe, ich werde mich danach noch an etwas erinnern», sagt Marco.
Lucienne-Camille Vaudan
Keine Flipflops und flachen Sandalen: Glasscherben und Abfall auf dem Boden sorgen häufig für Schnittverletzungen.
Keine Flipflops und flachen Sandalen: Glasscherben und Abfall auf dem Boden sorgen häufig für Schnittverletzungen.
Keystone
1 / 7

Die ersten internationalen Partygäste richten sich bereits am Freitagmorgen auf dem Campingplatz Wollishofen ein. So auch die zehnköpfige Italien-Delegation aus Cremona, nahe Mailand: «Ich bin zum ersten Mal dabei», sagt die 21-jährige Luisa. Ihre Freunde hätten ihr von der Riesenparty vorgeschwärmt und jetzt wolle sie sich das auch mal ansehen. Was erwartet sie am Samstag? «Laute Musik, viele Leute und Hitze.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.