Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe ein solches Ereignis noch nie gesehen»

Gestern wurde ein Hochwasser in Bern gerade noch verhindert, heute könnte sich die Situation aber schon wieder zuspitzen. Bernhard Schudel vom kantonalen Amt für Wasser und Abfall erklärt, womit zu rechnen ist.

Sebastian Steiner, Franziska Kohler
Braun aber in den vorgesehenen Bahnen: Die Aare am 6. Juli 2012.
Braun aber in den vorgesehenen Bahnen: Die Aare am 6. Juli 2012.
Christian Häderli
Beaver-Schläuche unterhalb der Kornhausbrücke in Bern sollen das Hochwasser abhalten. Für Joggerinnen hats allerdings noch Platz. (Donnerstag, 5. Juli)
Beaver-Schläuche unterhalb der Kornhausbrücke in Bern sollen das Hochwasser abhalten. Für Joggerinnen hats allerdings noch Platz. (Donnerstag, 5. Juli)
Iris Andermatt
Der Zugang zum Lorrainebad ist gesperrt. (Donnerstag, 5. Juli)
Der Zugang zum Lorrainebad ist gesperrt. (Donnerstag, 5. Juli)
Iris Andermatt
Stahl greift Holz: Bei den Schwellen wird mit grobem Geschütz aufgefahren. Schwere Baumstämme werden aus der Anlage genommen. (Donnerstag, 5. Juli)
Stahl greift Holz: Bei den Schwellen wird mit grobem Geschütz aufgefahren. Schwere Baumstämme werden aus der Anlage genommen. (Donnerstag, 5. Juli)
Iris Andermatt
Eine Folge des Zulg-Hochwassers: Im Lager der Jungwacht-Blauring Raron bot sich am Donnerstag ein Bild der Zerstörung. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.
Eine Folge des Zulg-Hochwassers: Im Lager der Jungwacht-Blauring Raron bot sich am Donnerstag ein Bild der Zerstörung. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.
Marco Zysset
Die Gefahr für die Stadt Bern war Anfang Juli gebannt.
Die Gefahr für die Stadt Bern war Anfang Juli gebannt.
Christian Pfander, Keystone
Entwarnung: Die Aare beim Schwellenmätteli am 5. Juli um 6 Uhr.
Entwarnung: Die Aare beim Schwellenmätteli am 5. Juli um 6 Uhr.
Jonathan Spirig
Der Kran entfernt nicht nur Baumstämme und Schwemmholz, sondern auch Teile der Schleuse in der Matte. So kann das Holz in die offene Aare fliessen.
Der Kran entfernt nicht nur Baumstämme und Schwemmholz, sondern auch Teile der Schleuse in der Matte. So kann das Holz in die offene Aare fliessen.
Christian Pfander
Wangen an der Aare am Morgen des 5. Juli: Treibholz bleibt am Pfeiler bei der Holzbrücke hängen.
Wangen an der Aare am Morgen des 5. Juli: Treibholz bleibt am Pfeiler bei der Holzbrücke hängen.
Adrian Wagner, Leserreporter
Autos standen tief im Wasser. (Mittwoch, 4. Juli)
Autos standen tief im Wasser. (Mittwoch, 4. Juli)
Philippe Gyarmati, Leserreporter
Damit die Baumstämme weiterschwimmen können, werden die Rechen in der Berner Matte entfernt. (Mittwoch, 4. Juli)
Damit die Baumstämme weiterschwimmen können, werden die Rechen in der Berner Matte entfernt. (Mittwoch, 4. Juli)
Christian Pfander
Das Hochwasser wird zum Zuschauerspektakel. (Mittwoch, 4. Juli)
Das Hochwasser wird zum Zuschauerspektakel. (Mittwoch, 4. Juli)
Philippe Gyarmati, Leserreporter
Mittwoch um 21 Uhr: Ein Blick ins Berner Mattequartier. (Mittwoch, 4. Juli)
Mittwoch um 21 Uhr: Ein Blick ins Berner Mattequartier. (Mittwoch, 4. Juli)
Katharina Merkle
In der Matte werden die Rechen entfernt.  (Mittwoch, 4. Juli)
In der Matte werden die Rechen entfernt. (Mittwoch, 4. Juli)
Leserreporter
Die Aare ist voller Schwemmholz. (Mittwoch, 4. Juli)
Die Aare ist voller Schwemmholz. (Mittwoch, 4. Juli)
Anita Suter
Das Hochwasser lockt viele Schaulustige auf Berns Brücken. (Mittwoch, 4. Juli)
Das Hochwasser lockt viele Schaulustige auf Berns Brücken. (Mittwoch, 4. Juli)
Katharina Merkle
Die Feuerwehr im Grosseinsatz im Berner Mattequartier. (Mittwoch, 4. Juli)
Die Feuerwehr im Grosseinsatz im Berner Mattequartier. (Mittwoch, 4. Juli)
Anita Suter
Das Hochwasser zieht viele Schaulustige an. Die Bewohner des Mattequartiers müssen noch nicht evakuiert werden. (Mittwoch, 4. Juli)
Das Hochwasser zieht viele Schaulustige an. Die Bewohner des Mattequartiers müssen noch nicht evakuiert werden. (Mittwoch, 4. Juli)
Anita Suter
Auch der Pool im Bärenpark ist unter Wasser. (Mittwoch, 4. Juli)
Auch der Pool im Bärenpark ist unter Wasser. (Mittwoch, 4. Juli)
Katharina Merkle
Prekärer Wasserstand: Passanten begutachten sich im Matte-Quartier die Aare.  (Mittwoch, 4. Juli)
Prekärer Wasserstand: Passanten begutachten sich im Matte-Quartier die Aare. (Mittwoch, 4. Juli)
Andreas Weibel
Hochwasser in Steffisburg: Die Zulg tritt über die Ufer. (Mittwoch, 4. Juli)
Hochwasser in Steffisburg: Die Zulg tritt über die Ufer. (Mittwoch, 4. Juli)
Christian von Büren, Leserreporter
Die Zulg beim Fussgängerweg unter der Bahnbrücke beim Bahnhof Steffisburg. (Mittwoch, 4. Juli)
Die Zulg beim Fussgängerweg unter der Bahnbrücke beim Bahnhof Steffisburg. (Mittwoch, 4. Juli)
Eliane Siegenthaler, Leserreporter
Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot im Einsatz. (Mittwoch, 4. Juli)
Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot im Einsatz. (Mittwoch, 4. Juli)
Christian Pfander
Teilweise floss das Wasser dort bereits in die Quartiere. (Mittwoch, 4. Juli)
Teilweise floss das Wasser dort bereits in die Quartiere. (Mittwoch, 4. Juli)
Sam Veyre, Leserreporter
Bedrolich hoher Wasserstand: Die Aare bei Bern.
Bedrolich hoher Wasserstand: Die Aare bei Bern.
Andreas Weibel, Leserreporter
Die Berner Feuerwehr errichtet sich entlang der Aare Sperren. (Mittwoch, 4. Juli)
Die Berner Feuerwehr errichtet sich entlang der Aare Sperren. (Mittwoch, 4. Juli)
Andreas Weibel, Leserreporter
Die Aare wirft beim Schwellenmätteli Wellen. (Mittwoch, 4. Juli)
Die Aare wirft beim Schwellenmätteli Wellen. (Mittwoch, 4. Juli)
Anita Suter
Dieses Auto in Steffisburg wurde von den Wassermassen über den ganzen Parkplatz getrieben.  (Mittwoch, 4. Juli)
Dieses Auto in Steffisburg wurde von den Wassermassen über den ganzen Parkplatz getrieben. (Mittwoch, 4. Juli)
Yannick Ottmann, Leserreporter
Gewaltige Wassermassen: die Zulg. (Mittwoch, 4. Juli)
Gewaltige Wassermassen: die Zulg. (Mittwoch, 4. Juli)
Yannick Ottmann, Leserreporter
Baumstämme stauen sich beim Berner Schwellemätteli. (Mittwoch, 4. Juli)
Baumstämme stauen sich beim Berner Schwellemätteli. (Mittwoch, 4. Juli)
Christian Pfander
Die Aare führt grosse Mengen Holz.  (Mittwoch, 4. Juli)
Die Aare führt grosse Mengen Holz. (Mittwoch, 4. Juli)
Leserreporter
Die Bewohner an der Aare schützen sich vor dem Hochwasser. (Mittwoch, 4. Juli)
Die Bewohner an der Aare schützen sich vor dem Hochwasser. (Mittwoch, 4. Juli)
Katharina Merkle
Hochwasseralarm: Die Zulg in Steffisburg. (Mittwoch, 4. Juli)
Hochwasseralarm: Die Zulg in Steffisburg. (Mittwoch, 4. Juli)
Joel Stüdle, Leserreporter
Im Berner Eicholz stehen die Grillstellen unter Wasser. (Mittwoch, 4. Juli)
Im Berner Eicholz stehen die Grillstellen unter Wasser. (Mittwoch, 4. Juli)
Adrian Zurbriggen
Der Bärenpark ist gesperrt. (Mittwoch, 4. Juli)
Der Bärenpark ist gesperrt. (Mittwoch, 4. Juli)
Katharina Merkle
Die Emme in Burgdorf führte um 19.35 Uhr ebenfalls mehr Wasser als üblich. (Mittwoch, 4. Juli)
Die Emme in Burgdorf führte um 19.35 Uhr ebenfalls mehr Wasser als üblich. (Mittwoch, 4. Juli)
Thomas Mauti, Leserreporter
1 / 38

Herr Schudel, wie knapp war es gestern in Bern? Wie konnte schliesslich doch noch verhindert werden, dass die Aare über die Ufer trat? Die prekäre Situation an der Aare wurde durch heftige Gewitter über dem Einzugsgebiet der Zulg ausgelöst. Diese führte plötzlich so viel Wasser mit, dass sie Bäume und Holz ausriss und vor sich her schob. Das war schon sehr heftig, ich habe ein solches Ereignis in diesem Gebiet noch nie gesehen. Wir haben dann den Ausfluss aus dem Thunersee in die Aare gedrosselt, damit diese das viele Wasser aus der Zulg besser aufnehmen konnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen