Zum Hauptinhalt springen

Hurrikan Paloma rast auf Kuba zu

Kuba wird erneut von einem Wirbelsturm bedroht. Der Hurrikan wird weiter erstarken, bis er am Sonntag die Karibik-Insel erreicht.

Paloma, ein Hurrikan der Stufe 1 mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern, ist heute Freitag von Süden in Richtung Kaiman-Inseln gezogen. Die Meteorologen des US-Hurrikan-Zentrums erwarteten, dass der Sturm noch an Stärke zunehmen werde, ehe er voraussichtlich am Sonntag Kuba erreichen werde. Die grösste Antilleninsel war in der diesjährigen Regenzeit bereits von zwei Hurrikans heimgesucht und schwer zerstört worden.

Für die Bewohner der Kaiman-Inseln, Kubas und Jamaikas wurde Alarm ausgelöst. Vor allem in Zentral-Kuba wurden Vorbereitungen getroffen, um die Bevölkerung der gefährdeten Gebiete zu schützen. Honduras und Nicaragua brachte «Paloma» bereits schwere Regengüsse.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch