Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Helikopter ist rasend schnell ins Meer gestürzt»

Explosion und schwarzer Rauch: Rettungskräfte am Unglücksort nahe der norwegischen Stadt Bergen (29. April 2016).
Der Helikopter sei auf einer vorgelagerten Insel aus noch nicht bekannten Gründen verunglückt und «total zerschmettert».
Laut der auf die Verfolgungen von Flugrouten spezialisierten «Flight Radar» war der Helikopter vom Ölfeld «Gullfaks B», das vom Ölkonzern Statoil betrieben wird, Richtung Bergen gestartet .
1 / 3

Rotor gelöst

Beschränkungen im Luftraum

afp/sda/kk/fal