Zum Hauptinhalt springen

Geisterfahrer verursacht Unfall auf A 1 – zwei Verletzte

Auf der Autobahn Richtung St. Gallen prallte am frühen Morgen ein Geisterfahrer mit zwei entgegenkommenden Autos zusammen. Es gab Verletzte.

Überschlug sich und landete auf dem Dach: Eines der in den Unfall verwickelten Autos. (25. August 2013)
Überschlug sich und landete auf dem Dach: Eines der in den Unfall verwickelten Autos. (25. August 2013)
Kapo St. Gallen

Zum Unfall kam es um 3:10 Uhr auf der Autobahn zwischen Gossau und St. Gallen, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt. Das Auto eines Geisterfahrers kollidierte mit zwei korrekt entgegenkommenden Autos. Eines überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Geisterfahrer wurde aus seinem Auto geschleudert und schwer verletzt. Ein Lenker eines entgegenkommenden Autos musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital eingeliefert werden.

Nach jetzigen Erkenntnissen fuhr ein 29-jähriger Autolenker auf der falschen Autobahnseite von Gossau in Richtung St. Gallen-Winkeln. Kurz nach dem Rastplatz Wildhaus streifte er ein auf dem Normalstreifen fahrendes Auto mit zwei Passagieren. Durch diese Kollision drehte sich das Auto des Geisterfahrers und prallte in ein weiteres, korrekt fahrendes Auto. Dieses überschlug sich und kam auf dem Dach liegend auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Der 45-jährige Lenker musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Beim Unfallverursacher wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Autobahn in Richtung St. Gallen war während rund drei Stunden gesperrt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch