Zum Hauptinhalt springen

Frau im Thurgau zu sexuellen Handlungen genötigt

Auf dem Nachhauseweg vom Bahnhof ist eine Frau von einem Mann an eine Mauer gedrückt und missbraucht worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Unbekannter hat am frühen Freitagabend in Schlattingen TG eine Frau zu sexuellen Handlungen genötigt. Der Mann ist flüchtig, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Sie sucht Zeugen.

Die 37-jährige Frau war vom Bahnhof her kommend auf dem Weg nach Hause. Nachdem sie ein Stück weit der Hauptstrasse entlang gegangen war, wurde sie von dem Unbekannten an den Schultern gepackt und etwas zurückversetzt an eine Hausmauer gedrückt. Dort nötigte er die Frau zu sexuellen Handlungen. Das Opfer konnte schliesslich fliehen, wurde aber leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie zur ambulanten Behandlung in Spitalpflege.

Zur Tatzeit hielten sich mehrere Personen bei einem sich in der Nähe befindenden Thai-Restaurant auf. Sie werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Thurgau zu melden.

SDA/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch