Zum Hauptinhalt springen

Frau bei Streit in Basel von Bruder niedergestochen

In einer Basler Wohnung kam es zu einem Familienstreit, bei dem eine Frau im Unterleib verletzt wurde. Der Täter wurde auf der Flucht gefasst.

Bei einem Streit mit ihrem Bruder ist eine 45-jährige Frau in ihrer Basler Wohnung am Mittwochabend verletzt worden. Laut Polizei erlitt sie durch eine Stichwaffe Verletzungen im Unterleib. Der Mann flüchtete. Polizisten nahmen den 47-jährigen Türken später fest.

Die Frau musste durch die Sanität in eine Notfallstation eingewiesen werden, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt am Abend mitteilte. Die Verletzungen der Frau sind demnach nicht lebensgefährlich.

Zur Auseinandersetzung kam es laut den Ermittlern gegen 19.15 Uhr in einer Liegenschaft im Gebiet Rheinacker im Osten der Stadt. Der Grund für den Streit und der Tathergang waren am Abend laut den Behörden unklar.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch