Frau auf Wanderweg von Kühen tödlich verletzt

Mehrere Mutterkühe griffen oberhalb von Laax GR eine 77-jährige Wanderin an. Sie starb noch auf der Unfallstelle.

Tragischer Unfall auf einer Alpweide: Auf dem Wanderweg vom Bergrestaurant Nagens Richtung Bergstation Grauberg in Laax GR griff eine Kuhherde eine Wanderin an.<p class='credit'>(Bild: Kapo Graubünden)</p>

Tragischer Unfall auf einer Alpweide: Auf dem Wanderweg vom Bergrestaurant Nagens Richtung Bergstation Grauberg in Laax GR griff eine Kuhherde eine Wanderin an.

(Bild: Kapo Graubünden)

Im Bünderland ist eine Wanderin von Mutterkühen angegriffen und so schwer verletzt worden, dass sie noch am Unfallort starb. Die 77-jährige Frau hatte zwischen den Tieren hindurchgehen wollen, die sich auf einer eingezäunten Weide befanden.

Die Wanderin war am Freitag vom Bergrestaurant Nagens in Richtung Bergstation Grauberg unterwegs und öffnete den elektrischen Zaun, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag schrieb. Die Frau wollte die Herde durchqueren, die sich auf dem und um den Wanderweg aufhielt.

Dabei griffen mehrere Kühe die Frau an und warfen sie zu Boden. Die herumtrampelnden Tiere verletzten die Frau schwer. Ein Biker, der den Unfall beobachtete, alarmierte die Rega. Die Wanderin starb trotz Versuchen eines Notarztes, sie zu reanimieren, noch am Unfallort.

ij/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt