Zum Hauptinhalt springen

Flugzeug landet mit über 30 Stunden Verspätung

Wegen zwei Zwischenfällen mussten die Passagiere eines Etihad-Fluges lange warten, bis sie an ihrem Ziel ankamen.

Ein Todesfall an Bord sorgte für eine noch grössere Verspätung: Die Maschine der Etihad nach der Ankunft in Düsseldorf. (4. Januar 2015)
Ein Todesfall an Bord sorgte für eine noch grössere Verspätung: Die Maschine der Etihad nach der Ankunft in Düsseldorf. (4. Januar 2015)
Henning Kaiser, AFP

Mit mehr als 30 Stunden Verspätung ist ein Flugzeug aus Abu Dhabi in Düsseldorf gelandet. Die Passagiere verliessen am Sonntagnachmittag erschöpft den Flieger. Zunächst hätten sie schon am Startflughafen 13 Stunden in der Maschine aushalten müssen, weil Flug EY 23 wegen dichten Nebels am Persischen Golf nicht abheben konnte, berichteten sie.

Dann hatte es noch eine Zwischenlandung in Wien gegeben, weil ein 73-jähriger Passagier an Bord gestorben war. Ein Sprecher der Fluggesellschaft Etihad bestätigte den Todesfall.

SDA/thu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch