Zum Hauptinhalt springen

Flugbetrieb in Kloten erneut beeinträchtigt

Um 14 Uhr starteten neun PC-7 über dem Flughafen Zürich. Schon gestern führten die Übungsflieger der Patrouille Suisse zu Verspätungen.

Ungewöhnlich selbst für die Jet-erprobten Klotener: Tigerflotte über dem Flughafen. (Video: Flughafen Zürich)

Heute trainieren neun Flieger des PC-7-Teams über dem Flughafen Zürich für das Erlebniswochende. Schon gestern führten die Übungsflüge der Patrouille Suisse zu bis zu 40 Minuten Verspätungen im regulären Flugverkehr. «Wir hoffen heute auf möglichst wenig Beeinträchtigung», sagt Jasmin Bodmer, Senior Mediensprecherin des Flughafen Zürich.

Zum Erlebniswochenende am Fluhafen Zürich gehört auch der Auftritt der Patrouille Suisse und des PC-7-Teams. Dafür trainieren heute neun PC-7-Flieger über dem Gelände des Flughafens.

«Die Flugshow ist ein Aviatik-Highlight», sagt Bodmer. Dafür müssen die zwei Teams aber üben. «Das Zeitfenster wurde absichtlich so gewählt, um den regulären Flugbetrieb möglichst wenig zu beeinträchtigen.» Am Nachmittag nach der Mittagsspitze herrscht bei regulärem Betrieb eher weniger Flugverkehr, sagt Bodmer.

Übernommen von 20 Minuten, bearbeitet durch Redaktion Tamedia.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch