Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehr befreit eingeklemmte 19-Jährige nach Autounfall

Eine Autofahrerin ist am Samstagmorgen vor Wattwil SG verunfallt. Sie musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital geflogen werden.

Die Frau war während ihrer Bergung durch die Feuerwehr ansprechbar.
Die Frau war während ihrer Bergung durch die Feuerwehr ansprechbar.
Kapo SG
Sie war von der Strasse abgekommen, worauf sich ihr Auto überschlug und an einem Baum seitlich zum Stillstand kam.
Sie war von der Strasse abgekommen, worauf sich ihr Auto überschlug und an einem Baum seitlich zum Stillstand kam.
Kapo SG
Die Strasse konnte während der Bergungsarbeiten nur einspurig befahren werden.
Die Strasse konnte während der Bergungsarbeiten nur einspurig befahren werden.
Leserreporter
1 / 4

Um 8.32 Uhr am Samstagmorgen ist es auf dem Ricken zu einem Unfall gekommen. Eine 19-jährige Autofahrerin ist im Bereich Hinteren Hummelwald aus noch unbekannten Gründen in einer Linkskurve von der Strasse abgekommen.

Ihr Auto hatte sich auf der abfallenden Böschung überschlagen und kam im Linsenguet-Bach, seitlich an einem Baum, zum Stillstand, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt.

Die junge Frau war eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem beschädigten Wagen befreit werden. Zu diesem Zeitpunkt war sie ansprechbar. Anschliessend wurde sie von der Rega mit noch unbestimmten Verletzungen ins Spital geflogen. Die Strasse konnte während der Bergungsarbeiten nur einspurig befahren werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch