Zum Hauptinhalt springen

Feuer wütete im historischen Zentrum von Avenches

Ein Brand hat in der Römerstadt Avenches grossen Sachschaden verursacht. Rund 50 Personen mussten evakuiert werden.

In der Nacht vom 10. auf den 11. Juni 2014 ist im historischen Zentrum von Avenches ein Feuer ausgebrochen.
In der Nacht vom 10. auf den 11. Juni 2014 ist im historischen Zentrum von Avenches ein Feuer ausgebrochen.
Keystone
Der Brand hat drei Gebäude in Mitleidenschaft gezogen.
Der Brand hat drei Gebäude in Mitleidenschaft gezogen.
Keystone
Insgesamt mussten 50 Personen evakuiert werden. Verletzt wurde aber niemand.
Insgesamt mussten 50 Personen evakuiert werden. Verletzt wurde aber niemand.
Keystone
1 / 3

Ein Brand hat am Dienstagabend im historischen Zentrum von Avenches drei Gebäude in Mitleidenschaft gezogen und grossen Sachschaden verursacht. Um die 50 Personen mussten evakuiert werden, darunter Gäste eines Hotels. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer brach gegen 22 Uhr in der Nähe des Montauban-Turms aus und griff auf zwei weitere Häuser über, wie ein Sprecher der Waadtländer Polizei auf Anfrage erklärte. Die meisten evakuierten Personen konnten noch in der Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren; einige musste umquartiert werden.

Die Feuerwehr brachte die Flammen gegen Mitternacht unter Kontrolle. Der vieleckige Montauban-Treppenturm des ehemaligen Herrensitzes aus dem 15. Jahrhundert konnte gerettet werden, wie die Polizei mitteilte. Die Brandursache wird untersucht.

SDA/ima

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch