FCZ-Fans randalieren und stoppen Extrazug

Auf der Heimreise von Basel sind Zürcher Fussballfans in Pratteln aus dem Zug geströmt. Es kam zu Sachbeschädigungen.

Bahnverkehr kurzzeitig unterbrochen: Aufnahmen vom Bahnhof Pratteln.

Im Bahnhof Pratteln haben Zürcher Fussballfans die Notbremse des Extrazuges gezogen und sind ausgestiegen. Leserreporter berichten von Randalierern. Laut Polizei war die Situation jedoch unter Kontrolle. Die Polizisten konnte die Menge im Schach halten und sie zurück in den Zug führen, heisst es bei der Polizei Basel-Landschaft auf Anfrage von Bernerzeitung.ch/Newsnetz.

  • loading indicator

Laut der Polizei Basel-Landschaft haben die FCZ-Fans bei der Rückfahrt des Extrazuges beim Güterbahnhof Muttenz und beim Bahnhof Pratteln sogar mehrfach die Notbremse gezogen. Über hundert Fans hätten jeweils den Zug verlassen. Dank dem raschen Einschreiten der Polizei habe Schlimmeres verhindert werden können.

Beschädigte Schaufenster

Es kam zu Sachbeschädigungen am Extrazug, an diversen Schaufenstern und einigen Fahrzeugen beim Bahnhof Pratteln. Verletzt worden wurde niemand, teilt die Polizei weiter mit.

«Der Bahnverkehr um den Bahnhof Pratteln war kurzzeitig unterbrochen», sagt SBB-Mediensprecher Oli Dischoe. Inzwischen laufe der Betrieb aber wieder normal.

Der FCZ musste in Basel eine 0:1-Niederlage einstecken.

  • loading indicator

woz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt