Zum Hauptinhalt springen

«Es ist egal, wie schlecht die Lage ist, wir müssen arbeiten»

Für die Arbeiter ist es ein Knochenjob. Trotzdem machen sie derzeit sogar Überstunden. Denn Ziegel werden in Nepal dringend für den Wiederaufbau benötigt. Und dann steht auch noch der Monsun bevor.

Sie schuften und schuften und schuften: Arbeiter beim Fabrizieren von Ziegeln. (13.05.2015)
Sie schuften und schuften und schuften: Arbeiter beim Fabrizieren von Ziegeln. (13.05.2015)
Bernat Armangue, Keystone

«Jeder Ziegel wird helfen, das Land und seine Menschen wieder auf die Beine zu bringen.» Barsa Pun Magar arbeitet in einer der Ziegelsteinfabriken in Bhaktapur vor den Toren von Kathmandu. Auch wenn die Fabriken durch das verheerende Erdbeben beschädigt sind, läuft die Produktion hier auf Hochtouren. Und die ohnehin durch den Knochenjob ausgelaugten Arbeiter leisten sogar Überstunden. Denn Ziegel werden für den Wiederaufbau dringend benötigt. Und da der Monsun bevorsteht, rennt die Zeit davon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.