Zum Hauptinhalt springen

Er sah die Einbrecher auf seinem Monitor

Mitten am Nachmittag verübten zwei Männer einen Einbruch in eine Villa. Die Polizei konnte einen der Täter verhaften – dank der technischen Raffinesse des Eigentümers.

Tatort Meilen: Zwei Einbrecher rechneten nicht damit, gefilmt zu werden.
Tatort Meilen: Zwei Einbrecher rechneten nicht damit, gefilmt zu werden.
Alessandro Della Bella/Keystone

Die Polizei hat gestern Dienstag in Meilen einen Hauseinbrecher verhaftet. Ein zweiter Täter ist flüchtig. Der Eigentümer des Einfamilienhauses an der Seestrasse hatte die Polizei um 13.30 Uhr informiert. Er war nicht zu Hause, sah aber auf seiner Überwachungsanlage, dass sich zwei ihm unbekannte Personen in seinem Haus befanden.

Die Polizei stellte vor Ort fest, dass die Sitzplatztüre aufgebrochen war. Die zwei Männer im Haus flüchteten, als sie die Beamten bemerkten. Einer konnte dank der Mithilfe eines Passanten verhaftet werden, wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt.

Der zweite Einbrecher habe sich mit einem Fahrrad entfernt und sei noch flüchtig. Beim Verhafteten handelt es sich um einen 41-jährigen italienischen Touristen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch