Zum Hauptinhalt springen

Ein Schal für das Denkmal

Der «eiserne Kanzler» scheint heiser zu sein: Otto von Bismarcks Statue zeigte sich in Hamburg mit rotem Schal - eine gewiefte Werbeaktion einer Pharmafirma.

Modisch aufgefrischt: Otto von Bismarcks Statue in Hamburg.
Modisch aufgefrischt: Otto von Bismarcks Statue in Hamburg.

Der «Eiserne Kanzler» Otto von Bismarck ist schon über hundert Jahre tot, doch dieser Winter setzte ihm offenbar zu: Ein riesiger roter Schal schmückt das Denkmal in Hamburg. Die rund 20 Meter lange Stoffbahn an der 34,4 Meter hohen Statue ist offenbar eine Werbeaktion für ein Grippemittel, wie das «Hamburger Abendblatt» schreibt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch