Zum Hauptinhalt springen

Dreijährige findet Waffe und schiesst auf schwangere Mutter

Ein Vater lässt eine geladene Waffe in seinem Auto liegen. Diese Nachlässigkeiten hat fatale Folgen.

Die Polizei hat den Ort des Unglücks abgesperrt. (17. April 2018)
Die Polizei hat den Ort des Unglücks abgesperrt. (17. April 2018)
Rob Earnshaw, Keystone

In den USA hat ein dreijähriges Mädchen seine schwangere Mutter mit einer Schusswaffe schwer verletzt. Das Mädchen hatte die Waffe im Auto gefunden, wie der Sender ABC7 am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf die Polizei meldete.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag auf einem Parkplatz in Merrillville im Bundesstaat Indiana. Der Partner der Frau hatte den Berichten zufolge die geladene Handfeuerwaffe auf der Mittelkonsole des Autos liegen lassen und war in ein Geschäft gegangen.

Die Mutter, die Dreijährige sowie ein einjähriger Bub warteten im Auto. Das Mädchen ergriff die Waffe und feuerte einen Schuss ab, der die Mutter in die Brust traf.

Die in der sechsten Woche schwangere Frau wurde in ein Spital in Chicago geflogen, schrieb die «Chicago Tribune». Der Vater wurde festgenommen. «Es war ein unglückseliger, fahrlässiger Vorfall, der zu verhindern gewesen wäre und niemals hätte passieren dürfen», sagte der Polizeichef von Merrillville, Joseph Petruch, dem Blatt.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch