Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Costa Concordia ist bereit für ihre letzte Reise

Blick von der Fähre aus auf Giglio. Die Costa Concordia ist schon von weitem zu sehen.
Das aufgerichtete Wrack ist von einem ganzen Industriebetrieb umgeben: Krane, Schwimmtanks, ein Kraftwerk und ganz links die Hubinsel. Ausserdem wird das Schiff von Seilen und Ankern gestützt.
Keine Spur von Katastrophentourismus in Giglio Porto: Das reichhaltige Mittagsmenü kostet inklusive Wein bloss 15 Euro.
1 / 10

So schwer wie 100 Jumbojets

Sorgen um die Umwelt

Kapitän vor Gericht

SDA/fko