Der teuerste Parkplatz der Welt hat einen neuen Besitzer

Ein Haus kostet weniger: Wie ein Millionen-Parkplatz zum absurden Ausdruck der Raumknappheit in Hongkong wird.

In diesem Wolkenkratzer befindet sich der Parkplatz: The Center in Hongkong

In diesem Wolkenkratzer befindet sich der Parkplatz: The Center in Hongkong

12,5 Quadratmeter für rund eine Million Franken: So viel Geld hat ein Unbekannter in der chinesischen Finanzmetropole Hongkong für einen Parkplatz in einem Geschäftsgebäude gezahlt.

Der Abstellplatz in der Exekutive-Zone des 73 Stockwerke hohen Bürohochhauses «The Center» sei damit der weltweit teuerste, berichtete die Zeitung «South China Morning Post» am Freitag. Das sei mehr als dreimal so viel, wie man in der Kronkolonie im Durchschnitt für ein Eigenheim zahle. Umgerechnet zahlte der Käufer also rund 7000 Franken für das dort gängige Mass Quadratfuss (0,09 Quadratmeter).

«The Center» selbst hält auch einen Rekord: als die teuerste, jemals verkaufte Geschäftsimmobilie weltweit. Der Verkäufer des Parkplatzes, der Industrieerbe Johnny Cheung Shun-yee, hatte 2018 mit anderen Investoren dafür umgerechnet rund fünf Milliarden Franken gezahlt. Wer den Parkplatz erwarb, wollte Cheung laut der Zeitung aber nicht verraten.

Der Verkaufspreis unterstreiche das Wohlstandsgefälle, das in Hongkong herrsche und zu den seit Monaten andauernden Protesten geführt habe, schreibt die Zeitung weiter. Fast jeder fünfte Einwohner Hongkongs lebe unter der von der Regierung 2017 festgelegten Armutsgrenze.

sda/red

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt