Zum Hauptinhalt springen

Da ist der Wurm drin

So süss und flauschig exotische Tiere im Zoo auch sein mögen: Jemand muss sie täglich mit viel Fisch, Fleisch, Gemüse und Früchten füttern.

jf
Heisshunger: 250 Tonnen Tierfutter verfüttern Anthony Farjon und die anderen Pfleger im Privatzoo La Palmyre in Les Mathes (F) jährlich an die Flusspferde und seine anderen 1700 tierischen Bewohner.
Heisshunger: 250 Tonnen Tierfutter verfüttern Anthony Farjon und die anderen Pfleger im Privatzoo La Palmyre in Les Mathes (F) jährlich an die Flusspferde und seine anderen 1700 tierischen Bewohner.
Regis Duvignau, Reuters
Spezifische Vorlieben: Die 170 verschiedenen Tierarten haben ganz unterschiedliche Vorstellungen von gutem Essen. Seidenaffen bevorzugen ganz einfach Würmer...
Spezifische Vorlieben: Die 170 verschiedenen Tierarten haben ganz unterschiedliche Vorstellungen von gutem Essen. Seidenaffen bevorzugen ganz einfach Würmer...
Regis Duvignau, Reuters
... während die Gorillas Tannenzapfen gespickt mit frischen Früchte mögen.
... während die Gorillas Tannenzapfen gespickt mit frischen Früchte mögen.
Regis Duvignau, Reuters
Fisch und Vogel: Die Pelikane essen viel Fisch und Geflügel...
Fisch und Vogel: Die Pelikane essen viel Fisch und Geflügel...
Regis Duvignau, Reuters
... Seidenaffen und Tamarine werden auch mit Fruchtsalat glücklich ...
... Seidenaffen und Tamarine werden auch mit Fruchtsalat glücklich ...
Regis Duvignau, Reuters
... und trinken auch gerne einmal Milch aus der Pipette.
... und trinken auch gerne einmal Milch aus der Pipette.
Regis Duvignau, Reuters
Brot und Liebe: Neben der Fütterung darf die Pflege nicht zu kurz kommen. Ein 3270 Gramm schwerer Schwarzweisser Vari wird gewogen.
Brot und Liebe: Neben der Fütterung darf die Pflege nicht zu kurz kommen. Ein 3270 Gramm schwerer Schwarzweisser Vari wird gewogen.
Regis Duvignau, Reuters
Blinder Passagier im Buschtaxi: Diese Schwarzfersenantilope wird mit dem Elektromobil zum Veterinär gefahren.
Blinder Passagier im Buschtaxi: Diese Schwarzfersenantilope wird mit dem Elektromobil zum Veterinär gefahren.
Regis Duvignau, Reuters
1 / 10

170 verschiedene Tierarten bevölkern den privaten Zoo La Palmyre im französischen Ort Les Mathes. Die 1700 Tiere verspeisen jährlich 50 Tonnen Fleisch, 20 Tonnen Fisch und 180 Tonnen Gemüse und Früchte.

(Reuters)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch