Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Chinesischer Eisbrecher steckt nach Rettung selbst fest

Musste sich durch meterdickes Eis rackern: Der chinesische Schneedrachen. (7. Januar 2014)
Befindet sich in Sydney und soll den Chinesen und Russen zu Hilfe eilen: Die Polar Star. (Archivaufnahme)
Auch Pinguine begegnen den Forschern auf der Expedition.
1 / 24

Sieben Stunden lang hin und her geflogen

Forscher warten, bis Eis aufbricht

AP/kpn/bru