Zum Hauptinhalt springen

Brückeneinsturz bei Festival in Indien – über 30 Tote

Bei einem Kulturfestival in Indien drängten so viele Menschen auf eine Holzbrücke, bis diese zusammenbrach. Mehr als 30 Menschen wurden getötet.

Verheerender Einsturz: Menschen begutachten die eingestürzte Brücke in der Nähe von Darjeeling. (23. Oktober 2011)
Verheerender Einsturz: Menschen begutachten die eingestürzte Brücke in der Nähe von Darjeeling. (23. Oktober 2011)
AFP

Im Nordosten Indiens sind mindestens 32 Menschen bei einem Brückeneinsturz ums Leben gekommen. Wie die Polizei heute mitteilte, hatten sich in der Nacht zahlreiche Menschen auf einer Brücke gedrängt, um das Kulturprogramm eines Festivals nahe der Stadt Darjeeling besser verfolgen zu können. Ein Stahlseil der Brücke riss unter dem Gewicht der Menge, die Menschen fielen in den schnell fliessenden Fluss.

Nach Angaben örtlicher Behörden könnte die Zahl der Opfer weiter steigen, da noch Menschen vermisst wurden. Taucher suchten in dem Fluss nach möglichen Überlebenden. Örtlichen Medienberichten zufolge war die Brücke bei einem Erdbeben im vergangenen Monat in Mitleidenschaft gezogen worden.

AFP/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch