Brücke deckt Flixbus ab

Ein Flixbus-Fahrer in Berlin hat sich gestern Abend verschätzt. Sein Fahrzeug blieb an einer Brücke hängen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Die Höhenbegrenzung von 3,40 Metern unter der Brücke in der Klärwerkstrasse in Spandau gilt. Ohne Ausnahmen», twittert die Berliner Polizei heute Morgen. Dazu hat sie drei Bilder veröffentlicht, die einen Flixbus unter einer Brücke zeigen – ohne Dach.

Der Fahrer des Busses hat sich gestern Abend wohl verschätzt. Der obere Teil des Fahrzeugs ist an der Brücke hängen geblieben und wurde sauber abgetrennt.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. «Zum Glück handelte es sich um eine Leerfahrt», zitiert die «Berliner Morgenpost» einen Sprecher der Feuerwehr.

Diese Brücke an der Klärwerkstrasse in Berlin wurde dem Chauffeur zum Verhängnis: (woz)

Erstellt: 05.12.2017, 08:27 Uhr

Artikel zum Thema

Flixbus vergrault Kunden

Der Fernbus-Anbieter Flixbus schreibt sich eine hohe Kundenzufriedenheit auf seine Fahne. Manche Fahrgäste sehen das anders. Mehr...

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Blogs

History Reloaded Warlord in den Alpen

Von Kopf bis Fuss Sterben Männer mit wenig Testosteron früher?

Die Welt in Bildern

Umgekippt: Der 128 Meter hohe Radio- und Telefonmast «La Barillette» der Swisscom liegt in Cheserex am Boden, nachdem 8 Kilogramm Sprengstoff zwei seiner Standfüsse zerstört haben. (24.Mai 2018)
(Bild: Valentin Flauraud/Laurent Gillieron/Laurent Darbe) Mehr...