Zum Hauptinhalt springen

Brite knackt den Euromillionen-Jackpot

Der höchste Gewinn seit Einführung des Lottospiels Euro Millions geht nach Grossbritannien. Nur knapp daneben lag ein Schweizer.

Der mit 190 Millionen Euro (229 Millionen Franken) bisher höchste europäische Jackpot ist geknackt worden. Gewonnen hat den Betrag ein einziger Mitspieler aus Grossbritannien, wie Swisslos am Abend mitteilte.

Er tippte die Gewinnzahlen 11/17/21/48/50 und die Sterne 9/10 richtig. In der Schweiz erreichte die höchste Punktzahl den dritten Gewinnrang. Ein Teilnehmer aus der Deutschschweiz kassiert dafür 66'975 Euro (rund 80'000 Franken). Zuvor war laut Swisslos in 14 Ziehungen hintereinander der Jackpot von Euro Millions nicht mehr geknackt worden.

Mit 40 Millionen Spielern gerechnet

In den neun teilnehmenden europäischen Ländern war vor der Ziehung am Freitagabend mit ungefähr 40 Millionen Tippern gerechnet worden. Sonst sind es knapp halb so viele. Mit dabei sind die Schweiz, Belgien, Frankreich, Grossbritannien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal und Spanien.

Der Gesamteinsatz in den neun Ländern belief sich auf über 200 Millionen Euro, 5,3 Prozent der gemachten Einsätze entfielen auf die Schweiz.

Der bisher höchste Einzelgewinn in Europa lag bei 185 Millionen Euro. Er ging 2011 an ein Paar in Schottland. Die Chance, bei Euro Millions den Jackpot zu knacken, liegt bei eins zu 116,5 Millionen. Spieler müssen fünf Zahlen von 50 richtig tippen und zudem zwei von elf Zusatzziffern treffen. Das Gewinnspiel gibt es zweimal wöchentlich, am Dienstag und Freitag.

SDA/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch