Zum Hauptinhalt springen

«Verlassen Sie sofort Ihre Häuser»

In Griechenland mussten Tausende Menschen vor einem ausser Kontrolle geratenen Waldbrand fliehen. In der Nacht brannten Dutzende Gebäude aus.

chk
Allein am Samstag waren in Griechenland 53 Feuer ausgebrochen: Ein Helikopter im Einsatz in Kálamos. (13. August 2017)
Allein am Samstag waren in Griechenland 53 Feuer ausgebrochen: Ein Helikopter im Einsatz in Kálamos. (13. August 2017)
Yorgos Karahalis/AP, Keystone
Ein Mann in Kálamos bekämpft das Feuer in seinem Garten. (13. August 2017)
Ein Mann in Kálamos bekämpft das Feuer in seinem Garten. (13. August 2017)
Orestis Panagiotou/EPA, Keystone
1 / 4

Wegen eines ausser Kontrolle geratenen Waldbrandes sind in der Nacht zum Montag mehrere Tausend Menschen aus der Ferienregion Kálamos im Nordosten Athens in Sicherheit gebracht worden. «Verlassen Sie sofort Ihre Häuser», forderten die Behörden per Lautsprecher, Funk und Fernsehen die Einwohner der Region auf.

«Es ist ein sehr schwieriger Brand», sagte der Chef des griechischen Zivilschutzes, Giannis Kapakis, im Fernsehen. Die Flammenfront habe nach Schätzungen der Feuerwehr eine Länge von mehr als 15 Kilometern. Dutzende Häuser brannten in der Nacht aus. Der Strom ist weitgehend ausgefallen.

53 verschiedene Brände am Samstag

Angesichts der dramatischen Lage rief Regierungschef Alexis Tsipras per Kurznachrichtendienst Twitter alle Behörden auf, an den Löscharbeiten teilzunehmen. Der Brand tobt in einer der beliebtesten Ferienregionen, rund 45 Kilometer nordöstlich der griechischen Hauptstadt.

Berichte über Opfer gab es zunächst nicht. «Wir können noch keine Bilanz ziehen. Es gibt viele abgelegene Häuser, die wir noch nicht erreichen konnten», sagte ein Sprecher des Rettungsdienstes am frühen Montagmorgen im Fernsehen. Bereits am Samstag waren in Griechenland 53 Feuer ausgebrochen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch